BILDERRÄUME

An “BILDERRÄUME” beteiligten sich im Frühjahr 2012 viele BewohnerInnen und BesucherInnen der ebv-Wohnanlage zwischen Briefstraße und Elsässer Str. in Wuppertal-Ostersbaum. Regelmäßig trafen sich im Durchschnitt ca. 25 Menschen – russische Mütter und Kinder sowie tamilische, türkische und deutsche Jugendliche, zum Teil mit deren Eltern. Gemeinsam unter Anleitung der Künstlerin Anke Büttner und in Kooperation mit dem Sozialdienst katholischer Frauen e. V. wurden in mehreren Treffen Entwürfe für vier BetonSäulen im Durchgang gefunden.

Es konnten Ideen der kulturellen Vielfalt zusammengeführt und verbunden werden. Von arabischen ornamentalen Zeichen bis über Graffiti mixed mit Pop Art artigen Bildern. Aus diesen Fragmenten der Bewohner, die unterschiedlichster Kulturen entstammen, ließ die Künstlerin gemeinsame Bilder entstehen.

Zum Beispiel traf ein tamilischer Sonnenstern auf eine “deutsche” Palme der siebziger Jahrs-Tapete in leuchtenden Farben – ganz im Kontrast zum kaltgrauen Beton der Umgebung. Auf einer anderen Säule empfängt eine türkische Bananenprinzessin mit frechem Grinsen die Besucher zum Gemeinschaftsraum. In dem Obststilleben vermischen sich Früchte mit Assoziationen zu Körperteilen.

Diese gemeinsame Arbeit stärkte in hohem Maße Eigeninitiative, Vertrauen in eigene Ideen und Verbundenheit mit den Menschen und Räumen, mit und in denen wir leben.